Robert Krainhöfner
4.Höhlerbienale
Home > Ausstellungen > 4.Höhlerbienale

Diese Arbeit für die Geraer Höhler zum Thema „UNTERwegs“ versteht sich als Skulptur, welche die Form der Höhler aufnimmt und durch seine Faltanordnung den Raum imaginär fortführt. Die Rückseite der Kreisscheibe ist mit einem Markierungsspray (wie man ihn auf Baustellen findet) eingefärbt und wird von hinten so angestrahlt, dass sich die Farbe auf der Vorderseite abbildet. So markieren die reflektierenden Farbteilchen den Zwischenraum, der dadurch in den Vordergrund tritt. Die Form der Skulptur ist aus der Form des Ortes entstanden, nun definiert sie den Ort neu. Der Seitenarm der Höhler wird imaginär fortgesetzt. Ein statischer Ort gerät in Bewegung - ist UNTERwegs.


| Impressum | Kontakt |