Robert Krainhöfner

Blog-Archiv

Blog

Bildhauerkunst Thüringen -im Eiermannbau Apolda (2020)

Warum Bildhauerkunst im Eiermannbau Apolda ? Es ist seit Jahren meine Absicht, Bildende Künstler zu fördern und deren Werke zu promoten. Durch meine Tätigkeit als Grundstücksentwickler (mit dem Schwerpunkt Weimarer Land) bin ich im Sommer 2018 eher zufällig auf den denkmalgeschützten Eiermannbau Apolda gestoßen. Von der Ausstrahlung des Ortes war ich sofort begeistert. Selbst bei trübem Wetter kommen die großen Räume, zumindest im Sommerhalbjahr, tagsüber ohne Kunstlicht aus. Wie gemacht für die Ausstellung von Bildhauerkunst. Auch Dank des Entgegenkommens und der organisatorischen Unterstützung durch die IBA-Thüringen (Vermieter) können wir nun auf 300 Quadratmetern Fläche die Arbeiten von 5 Thüringer BildhauerInnen präsentieren. Die bis Oktober 2020 laufende Ausstellung ist immer Samstags und Sonntags von 11.00 -18.00 Uhr kostenfrei zu besichtigen.

Ausstellung

Liebe Freunde der Kunst, ich lade Euch ganz herzlich am 24.August 2018 um 19.00 Uhr zu meiner Ausstellungseröffnung, gemeinsam mit Monika Falke, in die Galerie Trinkkuranlage im Kunstverein Bad Nauheim ein. Die Laudatio hält Prof.Johannes-Peter Hölzinger. Bei ihm habe ich von 1999-2001 "Kunst im öffentlichen Raum" in Nürnberg studiert.

Raum im Detail

Eine Ausstellung der SparkassenVersicherung in Wiesbaden mit Robert Krainhöfner und Stanislaw Chomicki, vom 8.Juni- 13.Juli 2018

Offenes Atelier - Göschwitz (16./17. Sep. 2017)

Liebe Kunstfreunde, ich lade Euch herzlich zum Tag des offenen Ateliers nach Göschwitz ein. Zu sehen gibt es ganz neue Arbeiten aus Holz und Stahl. Ich öffne meine Tore am 16.und 17.September von 10 -18 Uhr und freue mich über Euren Besuch!

Das Atelier ist in der Nähe der Göschwitzer Str. 64 (Navi, bzw. Google Maps). Dort seht Ihr einen Aufsteller, welcher Euch direkt zu mir führt. Für telefonische Rückfragen stehe ich gern zur Verfügung.

StipVisite

Liebe Freunde, herzlich lade ich Euch zur diesjährigen StipVisite ein. Musik gibt es von Daniel Gutierrez, Violoncello und Neza Torkar, Akkordeon. Die Laudatio hält Prof. Kai-Uwe Schierz und Susanne Knorr von den Kunstmuseen der Stadt Erfurt

Vernissage: Robert Krainhöfner »LICHTFALTUNG«

am Donnerstag, dem 7. April 2016, 19 Uhr Geschäftsgebäude, Stadtwerke Energie Jena-Pösneck Rudolstädter Straße 39,07745 Jena Begrüßung: Thomas Zaremba, Geschäftsführer
Laudatio: Susanne Knorr, Kuratorin, Kunstmuseen der Stadt Erfurt
Musik: Klaus Wegener,Kay Kalytta Jena
Der Künstler ist am Eröffnungsabend anwesend.

Die Ausstellung wurde kuratiert von Huber & Treff.

Künstlerort: Robert Krainhöfner schafft große, eindrucksvolle Faltskulpturen aus Stahl und Plexiglas. Von Ulrike Merkel

Jena, 2016

Ein 2013 entstandenes Video auf Youtube verrät, wie handfest der 48-Jährige dabei zu Werke gehen muss. Bei einer Performance in Weimar verformte er in aller Öffentlichkeit ein mannshohes Stahlblech, das er zuvor mit zwei langen Einschnitten versehen hatte. Dazu schürte er mit Freunden ein stattliches Feuer, mechanisch angetrieben durch einen überdimensionalen Blasebalg. Das Stahlblech legte er so auf die Glut, dass die zuvor verjüngte Falzstelle zum Glühen gebracht werden konnten. Über einen Kran ließ Krainhöfner schließlich zwei über Kreuz liegende Ecken langsam nach oben ziehen, so dass sich das Blech allein durch die Schwerkraft an der glühenden Falzkante faltete. Das zweidimensionale Stahlstück wurde durch den Prozess in eine Art räumlich verzerrtes X verwandelt. Die Skulptur „Diagonal“ war geboren.